Blackpink zeichnen und malen

Blackpink in your Area – und auf deinem Papier!

Blackpink zeichnen und malen

en

Wie viele höre auch ich gerne beim Zeichnen Musik – oft die von Blackpink. Inspiriert von den vielen Songs habe ich mich daher an Portraits von Jennie, Jisoo, Lisa und Rosé gewagt, die ich mit Bleistiften vorgezeichnet und Aquarellfarben fertig gemalt habe.

Dieser Beitrag wird nach und nach aktualisiert, bis alle vier Mitglieder von Blackpink gemalt wurden.

Aquarellportrait von Blackpink Rosé

Aquarellportrait von Blackpink Rosé

Skizze von Rosé zeichnen

Ich beginne mit einer simplen Skizze, bei der ich versuche ihre V-förmige Gesichtsform zu treffen und die einzelnen Gesichtspartien mit den richtigen Abständen zueinander zu zeichnen.

Ihre Augenform scheint aufsteigend zu sein, die äußeren Augenwinkel liegen also ein wenig höher als die inneren. Die Augenbrauen sind gerade.

Ihren Mund zeichne ich bis auf einen dezenten Bogen mittig der Oberlippe ebenfalls ziemlich gerade, selbst in den Mundwinkeln.

Grobe Skizze Blackpink Rosé

Im nächsten Schritt arbeite ich die Skizze aus und zeichne Schatten, um ihren Kopf zu modellieren. Ganz ohne Schatten wirkte die Skizze ein wenig kantig, nun wirkt jedoch das Gesicht wesentlich sanfter.

Mir fällt es nicht leicht Nasen zu zeichnen, daher arbeite ich mich hier sehr vorsichtig mit einem 4H Bleistift voran. Mittig wird der Nasenrücken kaum merkbar schmaler, was ich mit einem Schatten versuche zu zeichnen, der geschwungen in die Augenbrauen ausläuft.

Skizze Blackpink Rosé

Haut von Rosé malen

Um die Haut zu malen nutze ich drei Farben, die ich in transparenten Schichten direkt auf dem Papier übereinander lagere: Lichter Ocker, Permanent Karmin und Umbra gebrannt.

Hierbei folge ich den Schattierungen der Skizze, ziehe die Farbe aber in einer besonders transparenten Schicht über das gesamte Gesicht. Da selbst die hellste Haut nie weiß ist, sollte man das Papier hier nur für Lichtreflexe unbemalt lassen.

Blackpink Rosé Haut malen

Augen und Mund von Rosé malen

Für die Iris nutze ich die Farbe Mahagonibraun, am äußeren Rand der Iris und unter dem oberen Augenlid mische ich jedoch Kobaltblauton hinzu, um das Braun dunkler werden zu lassen.

Für die Lippen mische ich Lichter Ocker, Umbra gebrannt und Zinnoberrot separat an und trage diese Farbmischung direkt in verschiedenen Intensitäten auf das Papier auf. Manchmal mische ich die Farben doch lieber vorab zu einer neuen Farbe, als sie übereinander zu schichten, damit sie gleichmäßiger wird.

Sind die Lippen fertig und getrocknet, mische ich wieder ein wenig Kobaltblauton hinzu und male vereinzelt schattige Flächen wie z. B. auf der Oberlippe links.

Blackpink Rosé Augen und Lippen malen

Lavendelfarbenes Haar malen

Die Haarfarbe von Rosé in diesem Bild war eine kleine Herausforderung: Um die sehr helle Lavendelfarbe zu malen, mische ich mehrfach Permanent Karmin und Kobaltblauton miteinander – mal mit mehr Rot, mal mit mehr Blau.

Diese verschiedenen Lilatöne übereinander geschichtet helfen neben den freigelassenen Stellen die Haare dreidimensional wirken zu lassen.

Blackpink Rosé Haare malen

Auch helles Haar kann vereinzelt sehr dunkle Stellen haben, für die ich ein dunkleres Lila aus den gleichen Farben anmische.

Zum Schluss male ich vereinzelt abstehende Haare mit Deckweiß, um das Haar natürlicher aussehen zu lassen.

Blackpink Rosé Haarfarbe malen

Aquarellportrait von Blackpink Lisa

Aquarellportrait von Blackpink Lisa

Skizze von Lisa zeichnen

Lisas Gesicht hat allgemein viele weiche Züge und runde Linien. Bei der ersten simplen Skizze achte ich daher besonders darauf, diese weichen Gesichtszüge gut zu treffen.

Eine kleine Herausforderung ist die leichte Neigung des Kopfes, da man hier seine Hilfslinien umdenken muss und die beiden Augen daher beispielsweise nicht mehr auf einer horizontalen Linie sitzen.

Grobe Skizze Blackpink Lisa

Wie gewohnt zeichne ich auch hier weitere Schatten durch Schraffur und modelliere so die Partie um die Augen, Nase und Mund. Auch beim Hals achte ich darauf, wo genau sich Schatten befinden, da der Hals kein gleichmäßig runder Zylinder ist.

Nicht zu vergessen sind die Augenbrauen. Obwohl Lisa bekannt ist für ihren perfekten Pony, so können die Augenbrauen an manchen Stellen durch den Pony zu sehen sein. Damit ich später genau weiß, wo sie sitzen, zeichne ich sie ebenfalls in der detaillierten Skizze.

Skizze Blackpink Lisa

Haut von Lisa malen

Wie in dem Portrait von Rosé nutze ich auch für Lisas Haut die drei Farben Lichter Ocker, Permanent Karmin und Umbra gebrannt.

Die Stirn wird teilweise durch den Pony hindurch zu sehen sein, daher muss auch die Haut auf der Stirn gemalt werden.

Blackpink Lisa Haut malen

Augen und Mund von Lisa malen

Für die Iris nehme ich Umbra gebrannt gemischt mit ganz wenig Mahagonibraun. Wie auch bei Rosé mische ich am äußeren Rand der Iris und unter dem oberen Augenlid noch Kobaltblauton hinzu.

Für die Lippen mische ich genau die gleichen Farben vorab miteinander wie beim Aquarellportrait von Rosé: Lichter Ocker, Umbra gebrannt und Zinnoberrot.

Blackpink Lisa Augen und Lippen malen

Lisas Haar malen

Für Lisas Haar habe ich zwei Anläufe gebraucht. Ich versuchte ein Aschblond zu malen, nutzte jedoch viel zu viel Braun. Darüber hinaus malte ich jede einzelne Haarsträhne mit dem dünnsten Pinsel, den ich finden konnte, und setzte zum Schluss Glanzeffekte an ganz merkwürdigen Stellen.

Zum Schluss war nicht nur die Haarfarbe anders als geplant, das Haar wirkte sehr starr und ganz und gar nicht so locker leicht wie die Haare von Rosé.

Blackpink Lisa braune Haare malen

Ich entschied mich die Farbschicht zu entfernen. Dies gelingt, indem man mit einem Pinsel und klarem Wasser die Farbe löst und sie direkt mit einem sauberen Taschentuch abtupft.

Als ich damit fertig war, verstand ich auch, warum Lisas Haar so starr im Vergleich zu dem von Rosé aussah: Für Rosés Haar habe ich nicht jeden Millimeter mit Farbe bemalt, sondern die weiße Grundfläche hier und da zwischen den Pinselstrichen frei gelassen.

Für Lisas Haar brauchte ich also auch eine Grundfläche, nur muss diese aufgrund der Haarfarbe farbig sein. Diese farbige Grundfläche hatte ich nun dank der Korrektur meines Missversuchs!

Blackpink Lisa Haare malen Fehler

Im nächsten Schritt ging ich wie bei Rosés Haar vor, zog verschieden lange Pinselstriche und lies stellenweise die Grundfläche durchscheinen.

Für die neue Haarfarbe verwende ich eine Mischung aus Umbra gebrannt und Kobaltblauton, wobei ich manchmal nur mit Kobaltblauton arbeitete, jedoch stark mit Wasser verdünnt.

Zum Schluss trug ich Deckweiß, mit Wasser verdünnt auf, um Glanz in den Pony zu bringen und einzelne Strähnen hervorzuheben. In den Haarlängen malte ich diesmal jedoch ein wenig ungleichmäßiger, um das Haar nicht wieder starr aussehen zu lassen.

Blackpink Lisa Haare malen


Ähnliche Beiträge