Pflanzen malen und zeichnen

Ein detaillierter Leitfaden

Pflanzen malen und zeichnen

en

Good Studio - stock.adobe.com

Wer Pflanzen zeichnen und malen will, der hat vor allem eins: Eine riesengroße Auswahl an Motiven! In diesem Tutorial teile ich mit Dir hilfreiche Tipps und zeige Dir in Schritt-für-Schritt-Anleitungen, wie Du verschiedene Pflanzen malen und zeichnen kannst.

Zunächst werfen wir einen Blick auf die Grundlagen, was Du zum Malen und Zeichnen von Pflanzen brauchst (Bleistifte, Farben, Pinsel, Papier usw.). Anschließend gehen wir auf allgemeine Eigenschaften von Pflanzen und Blättern ein. Du solltest zum Schluss in der Lage sein, das neu Gelernte in die Praxis umzusetzen und Dein nächstes Pflanzenbild anzufertigen.

Vorbereitung für Dein Pflanzenbild

Das wichtigste für Dein Pflanzenbild ist eine gute Referenz. Im besten Fall nutze eine Zimmerpflanze, die Du vor Dich hinstellen kannst, oder Du gehst raus und positionierst Dich vor eine Pflanze, die Du malen oder zeichnen möchtest. Auf diese Weise hast Du die Pflanze als Modell vor Dir und kannst Dir Zeit lassen, sie genauestens zu untersuchen.

Als Alternative zu einer lebenden Pflanze kannst Du auch ein Foto als Vorlage verwenden. Das hat den Vorteil, dass das Foto bereits wie Dein späteres Bild zweidimensional ist. Es ist jedoch immer am besten, von einer lebenden Pflanze auszugehen, da auf einem Foto wichtige Informationen verloren gehen können und Du nur damit arbeiten kannst, was Du auf dem Foto siehst.

Pflanzen malen und zeichnen: Referenz finden

Was brauchst Du zum Zeichnen von Pflanzen?

Bevor Du anfängst, solltest Du Dich entscheiden, ob Du mit Bleistiften, Farbstiften, Alokohlmarkern oder anderem zeichnen möchtest. Nutze für die Skizze Deiner Pflanze einen harten Bleistift wie einen 2H, dessen Linien unter der späteren Zeichnung verschwinden.

Wenn Du Dich für eine reine Bleistiftzeichnung entscheidest, bediene Dich am breiten Spektrum verschiedener Bleistifthärten, um Helligkeiten und Dunkelheiten gut darstellen zu können. Besonders glänzende Blätter brauchen starke Kontraste.

Wenn Du Dich für eine Zeichnung mit Buntstiften entscheidest, suche vorab Farben heraus, die Du für Deine Pflanze brauchst. Ich würde außerdem empfehlen, auf einem separaten Papier die Farbtöne auszuprobieren und auch zu schauen, wie sich die Farben beim Übermalen miteinander verhalten.

Nutze obendrein gutes Zeichenpapier und eventuell einen Radierer.

Was brauchst Du zum Malen von Pflanzen mit Aquarell?

Genau wie beim Zeichnen solltest Du auch beim Malen mit einer Bleistiftskizze beginnen. Wähle im Voraus geeignete Aquarellfarben für Deine Pflanze aus und denke dabei nicht nur an Grün, sondern auch an Begleitfarben wie Gelb, Rot oder Blau. Schaue Dir Deine Pflanze bei der Auswahl der Farben genau an, um die beste Entscheidung zu treffen.

Du brauchst darüber hinaus verschiedene Pinsel für unterschiedliche Zwecke: einen kleinen und einen großen Rundpinsel und eventuell einen Flachpinsel. Nutze für Dein Aquarellbild unbedingt Aquarellpapier, sonst könnte die Farbe später auf die Rückseite durchschlagen und das ganze Bild könnte sich stark wellen.

Blätter von Pflanzen

In den meisten Fällen stellen die Blätter die größte Herausforderung beim Zeichnen einer Pflanze dar, weswegen wir uns stets eine gute Vorlage zur Hilfe holen sollten.

Eine Vorlage bzw. Referenz ist gerade deshalb so wichtig, da man aus der Erinnerung heraus oft nur an eine grüne Fläche denkt. Es ist schwer sich an die genaue Beschaffenheit der Blätter zu erinnern, wenn man sich nicht intensiv mit Pflanzen beschäftigt hat.

Neben der Vorlage kann es nicht schaden, wenn wir uns zusätzlich ein wenig Grundlegendes über Blattformen und Blattfarben näher anschauen.

Pflanzen malen und zeichnen: Blätter

Blattformen bestimmen

Einige Pflanzen wie die Monstera adansonii oder Bergpalme sind auf den ersten Blick keine verlockende Vorlage zum Zeichnen. Das komplizierte Blattwerk kann einen in der Masse völlig verwirren, da man keinen Anhaltspunkt zu finden scheint.

Dabei gibt es einen sehr simplen Trick, derartige Blätter einfach zeichnen zu können. Wir müssen uns hierfür lediglich vereinfachte Formen für die jeweiligen Blätter vorstellen wie Kreise, Herzen oder Pfeile. Starten wir so unsere Skizze, können wir diese Formen im nächsten Schritt genauer ausarbeiten.

Die gleiche Vorgehensweise funktioniert übrigens auch beim Zeichnen von Bäumen und Blumen.

Pflanzen malen und zeichnen: Blätter

Blattfarben richtig auswählen

Egal, ob wir unser Bild mit Aquarellfarben, Buntstiften oder anderen Farben anfertigen: Um eine Pflanze überzeugend darzustellen ist es wichtig ihre Farbtöne richtig auszuwählen.

Grün ist nicht einfach Grün, denn einige Pflanzen können Gelb, Orange, Rot, Rosa, Lila und sogar Blau im Unterton haben. Dieser Unterton wiederum wirkt sich auf das Grün je nach Pflanze stärker oder schwächer aus.

Bei einigen Pflanzen kommen zusätzlich charakteristische Musterungen hinzu. Eine gefleckte Efeutute (Scindapsus pictus) trägt silbern glitzernde Flecken, eine Purpurtute (Syngonium podophyllum) trägt feine, pixelartige Färbungen entlang ihrer Blattränder.

Verschiedene Blattfarben malen

Pflanze zeichnen Schritt für Schritt

Bist Du bereit für eine gemeinsame Übung? Nun, da Du alle Grundlagen kennst, lass uns an einem Pflanzenbild arbeiten. Schnapp Dir eine Pflanze und entscheide, mit welchem Werkzeug Du arbeiten möchtest. Ich entscheide mich dafür, meine Monstera deliciosa mit Aquarell zu malen.

Skizze der Pflanze zeichnen

Egal, ob Du Dich dazu entscheidest zu malen oder zu zeichnen, jedes Bild sollte mit einer Skizze beginnen.

Zeichne zunächst alle Blätter Deiner Pflanze in vereinfachter Form und arbeite erst dann an wichtigen Details jedes einzelnen Blattes.

In meinem Fall starte ich damit, einzelne Herzen zu zeichnen. Sind sie alle an der richtigen Stelle? Schaue ich wirklich auf alle Herzen frontal oder sind einige zur Seite geneigt? In diesem Schritt ist es normal, immer wieder die grobe Skizze zu prüfen und gegebenenfalls zu korrigieren.

Bist Du mit Deiner groben Skizze zufrieden, arbeite die einzelnen Blätter detaillierter aus. Neben den Umrissen können Eigenschaften wie Blattadern wichtig sein sowie die Beschaffenheit der Blattstiele.

Zum Schluss sollte Deine Skizze eine solide Basis für alle weiteren Schritte darstellen und final sein. Korrekturen in späteren Schritten werden nicht einfach sein, umzusetzen.

Pflanzen zeichnen: Monstera Skizze

Basis Farbton auftragen

Mein Tipp beim Malen und Zeichnen von Pflanzen: Definiere einen Basisfarbton, den Du auf das gesamte Blatt aufträgst. Diese erste Farbschicht sollte nicht deckend aufgetragen werden, damit weite Farbschichten darüber gelegt werden können. Außerdem wird dieser Farbton durch die Stellen durchscheinen, die wir später auslassen, für beispielsweise Blattadern.

Wenn Du nur mit Bleistiften arbeitest, musst Du diesen Schritt nicht umsetzen. In diesem Fall lohnt es sich, dass Du Dich ganz klassisch von hell nach dunkel arbeitest und zuerst alle hellen Stellen mit einem harten Bleistift (einem 4H zum Beispiel) zeichnest.

In meinem Fall nutze ich eine Mischung aus Heliogrün und Lichter Ocker, die ich transparent und flächendeckend auf jedes Blatt auftrage.

Pflanzen zeichnen: Monstera Blatt

Beende Dein Pflanzenbild

Nun kommt der wichtigste, aber auch der Teil, der am meisten Freude macht. Nimm Dir für den Anfang gerne ein Blatt vor, das etwas weiter im Hintergrund sitzt. Wenn der erste Versuch nicht perfekt gelingt, fällt dies nicht so stark auf.

Meine größte Herausforderung in diesem Aquarellbild war es, immer wieder den gleichen Farbton anzumischen. Dafür nahm ich mir ein separates Stück Aquarellpapier und machte immer vorab einen Teststrich.

Die Struktur der Blätter werden durch Helligkeiten und Dunkelheiten dargestellt. Bei der Monstera deliciosa zeichnen sich Schatten entlang der Blattadern, der Ränder oder im oberen Bereich der Blätter ab. Um dies überzeugend abzubilden, würde ich empfehlen, an allen Schatten eines Blattes in einem Zug zu arbeiten. Konzentriert man sich auf die Bereiche einzeln und sieht das Blatt nicht als ganzes, kann es recht schnell unnatürlich und merkwürdig aussehen.

Dieser Schritt dauert, egal mit welchem Material Du arbeitest. Daher nimm Dir auch die Zeit, die das Bild benötigt und versuche Dich nicht zu hetzen.

Pflanzen malen: Monstera deliciosa

Zimmerpflanzen mit Aquarell gemalt

Falls Du noch auf der Suche nach ein wenig Inspiration bist, hier sind einige Beispiele von verschiedenen Pflanzen, die mit Aquarellfarben gemalt wurden.

Bergpalme Aquarell

Bergpalme

Chamaedorea elegans

  • Blattform:
    gefiedert
  • Blattfarbe:
    Grün
  • Aquarellfarben:
    Heliogrün, Lichter Ocker, Umbra gebrannt
Goldene Efeutute Aquarell

Goldene Efeutute

Epipremnum aureum

  • Blattform:
    herzförmig, zugespitzt
  • Blattfarbe:
    Grün & Gelb, leicht panaschiert
  • Aquarellfarben:
    Heliogrün, Lichter Ocker, Chromgelbton zitron
Monstera deliciosa Aquarell

Fensterblatt

Monstera deliciosa

  • Blattform:
    herzförmig, geschlitzt
  • Blattfarbe:
    Grün
  • Aquarellfarben:
    Heliogrün, Lichter Ocker

Ich hoffe, dass Du diese Anleitung zum Malen und Zeichnen von Pflanzen hilfreich fandest. Teile gerne Deine Pflanzenbilder unten in den Kommentaren! Falls Du ein Pflanzenfreund bist, dann schau doch mal bei PlantFrand vorbei!


Ähnliche Beiträge