Zerknülltes Papier zeichnen

Zerknülltes Papier zeichnen

en

Es gibt kein besseres Motiv als zerknülltes Papier, um die Grundlagen von Licht und Schatten sowie der Darstellung von dreidimensionalen Formen zu üben. Egal ob Du Anfänger bist und gerade erst mit dem Zeichnen beginnst oder bereits fortgeschrittener Zeichner bist, bei den folgenden zwei Übungen lernt jeder etwas dazu.

In der ersten Übung werden wir das zerknüllte Papier mit Bleistift zeichnen, in der zweiten dann mit Buntstiften. Schnapp Dir also Stifte und Papier, damit wir loslegen können.

Vorlage vorbereiten

Bevor wir loslegen, brauchen wir eine Vorlage. Bitte nutze für diese Übung kein Foto, sondern zerknüllte ein Papier und lege es vor Dich hin. Es ist wichtig, dass wir von einem echten Objekt abzeichnen, denn so können wir es viel besser untersuchen und analysieren.

Außerdem brauchst Du eine gute Lichtquelle, bei der ein interessanter Schattenwurf entsteht. Vielleicht ist das Tageslicht in Deinem Raum bereits gut dafür geeignet, zur Not kannst Du mit künstlichem Licht nachhelfen.

Zerknülltes Papier Vorlage

Skizze des zerknüllten Papiers zeichnen

Beide Übungen starten mit einer Skizze des zerknüllten Papiers.

Nimm Dir ruhig genügend Zeit für diesen Schritt, denn Du solltest neben den Umrissen auch einige wichtige Falten zeichnen. So wird es im nächsten Schritt einfacher für Dich, die Schatten korrekt zu zeichnen, da Du Dich an den Falten orientieren kannst.

In meiner Skizze habe ich auch den Schatten auf dem Tisch festgehalten, was Du je nach Belieben auch machen oder überspringen kannst.

Zerknülltes Papier Skizze

Zerknülltes Papier mit Bleistift zeichnen

Für diese Übung nimmst Du Dir am besten Bleistifte mit den Härtegraden 4H, 2H und HB. Falls Du keinen 4H Bleistift zur Hand hast, kannst Du auch den nächst harten Bleistift nehmen und dann zwei weichere Stufen hinzu holen. Gerne kanst Du auch mehr als drei Bleistifte nutzen, falls Deine Vorlage stärkere Kontraste zeigt.

Da wir nur mit Bleistiften zeichnen, konzentrieren wir uns lediglich auf die verschiedenen Tonwerte (Intensität der Bleistiftstriche). Dies ist aber gar nicht so einfach, da wir das Papier vor uns in Farbe sehen. Dies ist aber genau der Knackpunkt, bei dem wir lernen werden das Gesehene anders auf unser Papier zu übertragen.

Zerknülltes Papier zeichnen – Zwischenschritt

Es kann sein, dass Du Dich im ersten Moment ein wenig überfordert fühlen wirst. Wie soll man denn nur bei all den vielen Schatten und Falten den Überblick behalten? Nimm Dir Zeit und teile Dir Dein Papier in einzelne Bereiche ein, die Du nacheinander abarbeitest.

Bei meiner Zeichnung habe ich oben links angefangen und mich langsam bis nach rechts vorgearbeitet. Die Übung kann man auch gerne mit verschiedenen Schraffurtechniken wiederholen, um diese zu festigen. Meine Wahl viel auf die Kreisschraffur, um besonders weiche Übergänge zu zeichnen.

Zerknülltes Papier Zeichnung

Zerknülltes Papier mit Buntstiften zeichnen

In dieser Übung nutzen wir den Bleistift nur für die Skizze, bei der wir Umrisse und markante Kanten zeichnen. Danach legen wir den Bleistift weg und zeichnen ausschließlich mit Buntstiften.

Bevor es los geht, nimm Dir (mindestens) 5 Minuten und versuche die einzelnen Farben auf Deiner Vorlage zu identifizieren. Erstaunlicher Weise kann ein simples, weißes Papier nämlich jede Menge verschiedener Farben in seinen Schatten verbergen.

In meinem Fall sehe ich in den Schatten ein helles Blau sowie einen Fliederton. Allerdings reflektiert mein brauner Schreibtisch Licht auf das Papier, also schleicht sich vor allem rechts in den dunklen Schatten auch noch ein heller Braunton ein.

Hast Du Die verscheidenen Farben identifiziert und passende Farbtöne unter Deinen Buntstiften gefunden, lege zunächst mit einer Farbe los. Ähnlich wie bei der Übung mit Bleistiften konzentrieren wir uns jetzt darauf, wie stark dieser eine Farbton in den verschiedenen Bereichen vertreten ist.

In meinem Fall sehe ich das helle Blau nicht wirklich im rechten Teil des zerknüllten Papiers, daher nutze ich es hier erstmal auch nicht. Sollte ich falsch liegen, kann ich das Blau immernoch nachträglich hinzufügen.

Zerknülltes Papier zeichnen: Blau

Bist Du fertig mit der ersten Farbe, ist es Zeit das Ganze mit der zweiten Farbe zu wiederholen.

Du wirst schnell merken, dass die zweite Farbe bereits einen großen Unterschied macht. Selbst wenn man die zweite Farbe nur sehr leicht aufträgt, wie links in meiner Beispielzeichnung, gibt es der Zeichnung gleich viel mehr Tiefe.

Übrigens ist es überhaupt nicht schlimm in diesem Schritt wieder zur ersten Farbe zu greifen und Stellen nachzubessern. Es geht bei dieser Übung nicht darum sofort alles perfekt zu machen, sondern während des Zeichnens Farben und Tiefen richtig einzuschätzen.

Zerknülltes Papier zeichnen: Lila

Im nächsten Schritt wird es bei meiner Zeichnung lustig: Sobald ich die braunen Stellen fertig gezeichnet habe, fehlen Hell-Dunkel Kontraste. Das ist aber nicht schlimm, denn diese werde ich mit der letzten Farbe wiederherstellen.

Sollte Dir etwas ähnliches passieren, lass Dich nicht verwirren. Bei Buntstiften sehen Zeichnungen sehr oft in Zwischenschritten merkwürdig aus.

Zerknülltes Papier zeichnen: Braun

Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich in den Schatten meines zerknüllten Papiers einen Hauch Grün sehe. Wahrscheinlich kommt das vom Blauton und dem refklektierten, braunen Licht, vielleicht spielen mir meine Augen einen Streich.

Nichtsdestotrotz entscheide ich mich das Grün hauptsächlich rechts einzubauen, aber auch vereinzelt in Schatten auf der linken Seite.

Die rechte Seite ist somit bereit ihre letzte Schicht Farbe zu erhalten, denn was ich bis jetzt gezeichnet habe, sollte nur eine Vorbereitung für den Unterton sein.

Zerknülltes Papier zeichnen: Grün

Die letzte Farbe ist wieder Blau – und zwar der gleiche Blauton, den ich bereits für die ersten Schatten genutzt habe.

Ich entschied mich zum Schluss nun also doch dafür alle rechte Schatten mit der Farbe zu versehen, denn ohne sah die rechte Seite zu warm und auch zu hell aus.

Es sind genau solche Entscheidungen (oder Umentscheidungen), die auch Du sicherlich beim Umsetzen dieser Übung hin und wieder treffen wirst und von denen wir viel lernen können.

Wichtig ist, dass wir zum Ende unserer Zeichnung verschiedene Farben identifizieren und in verschiedenen Tonwerten gut umsetzen lernen.

Zerknülltes Papier zeichnen mit Buntstiften

Wenn Du magst, kann Du Deine fertige Zeichnung zum Schluss noch fotografieren und einen Schwarz-Weiß Filter darüber legen. So kannst Du nachträglich analysieren, wie Du die Schatten und Helligkeiten umggesetzt hast.

Ich würde empfehlen dies aber wirklich erst zum Schluss zu machen, damit Du Dich während des Zeichnens nicht von derartigen Hilfsmitteln abhängig machst.

Zerknülltes Papier zeichnen: Schwarz-Weiß Filter


Ähnliche Beiträge