Schraffieren lernen

Schraffieren lernen

en ko

Bei der Schraffur handelt es sich um die Strichlage beim Zeichnen. Sie ist unverzichtbar und kommt auch ganz natürlich, denn wer schon einmal gezeichnet hat, der hat wahrscheinlich auch schon unbewusst schraffiert.

Das Schraffieren eignet sich besonders gut zum Modellieren von Flächen, was hauptsächlich daraus besteht Schatten zu setzen. Nicht selten wird das Schraffieren und Schattieren daher im gleichen Atemzug genannt. Wer die verschiedenen Techniken kennt und bewusst einsetzt, dem wird also auch das Schattieren viel einfacher fallen.

Verschiedene Schraffurtechniken

Mit den Schraffurtechniken können wir verschiedene Strukturen und Schatten zeichnen. Wir können zwischen den Techniken wechseln oder uns für eine Technik entscheiden, die wir als einzige in einem Bild verwenden werden. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob wir mit Tinte, Bleistift, Kugelschreiber oder anderem Werkzeug zeichnen.

Parallelschraffur, einfache Schraffur

Einfache Schraffur

Bei der einfachen Schraffur (auch Parallelschraffur genannt), werden Striche parallel nebeneinander gezogen. Je geringer der Abstand zwischen den Strichen ist, desto dunkler wirkt die Stelle.

Kreuzschraffur

Kreuzschraffur

Bei der Kreuzschraffur ist der Name Programm, denn die Striche überkreuzen sich. Hierbei wird in mindestens zwei Strichrichtungen schraffiert. Je mehr Striche sich überkreuzen, desto dunkler wird die Stelle.

Kreisschraffur

Kreisschraffur

Mit einer Kreisschraffur kann man beinah perfekte Übergänge zeichnen. Wichtig hierbei ist, dass der Bleistift ein wenig abgeflacht ist, denn so gelingen sie besonders sanft.

Punktierung

Punktierung

Anstelle von Strichen arbeitet man bei der Punktierung mit Punkten. Die Punktierung wird oft beim Zeichnen mit Tinte verwendet, da feine Abstufungen bei deckender Tinte oft schier unmöglich erscheinen können.

Beispiele der Schraffurtechniken

Wie so oft beim kreativen Arbeiten gibt es keine zwingend einzuhaltenden Regeln und wir sollten nicht all zu lange darüber nachdenken, welche Technik am besten zu welcher Zeichnung passt, sondern auf unser Bauchgefühl hören. Dennoch möchte ich gerne ein paar Beispiele zeigen, damit man eine bessere Vorstellung der Schraffuren bekommt.

Beispiel Kreisschraffur

Kreisschraffur der Haut eines Männergesichtes mit Bleistiften in verschiedener Härte.

Beispiel Punktierung und einfache Schraffur

Punktierung und einfache Schraffur eines Ornaments aus Jerewan (Armenien) mit einem schwarzen Fineliner.

Beispiel einfache Schraffur und Kreisschraffur

Einfache Schraffur und Kreuzschraffur eines Springbrunnens in Chișinău (Moldawien) mit einem schwarzen Fineliner.

Beispiel Parallelschraffur und Kreuzschraffur

Einfache Schraffur bei hellen Schatten, Kreuzschraffur für dunklere Schatten in Portraitskizze.

Beispiel Punktierung

Punktierung in einer Zeichnung der größten Sandwüste der Welt Rub al Khali, inspiriert durch eine Reise nach Dubai.

Beispiel Kreisschraffur, Kreuzschraffur und einfache Schraffur

Kreisschraffur, einfache Schraffur und Kreuzschraffur gemischt in Zeichnung eines Ginseng Ficus mit Kugelschreiber und Buntstiften.

Tipps für das Schraffieren:

  • Beim Schraffieren mit dem Bleistift sollten wir generell nicht stark auf das Papier drücken, damit das Papier keine Narben bekommt. Radiert man die Stelle und zeichnet später drüber, werden weiße Striche auftauchen und die Zeichnung dadurch eventuell zerstören.
  • Werden die Schatten trotz eng aneinander liegenden Bleistiftstriche nicht dunkel genug, sollten wir zu einem weicheren Bleistift greifen.
  • Das Verwischen ist beim Schraffieren nicht nötig. Wenn wir oft genug üben, können wir auch so nahezu perfekt ineinanderlaufende Übergänge schraffieren.
  • Beim Schraffieren mit Tinte oder Finelinern kann es hilfreich sein vorab eine Skizze mit einem harten Bleistift anzufertigen, denn hier ist jeder Strich permanent.

Ähnliche Beiträge

Richtig Skizzen zeichnen lernen

Verschiedene Bleistifte zum Zeichnen

Malen mit Aquarell: Material & Maltechniken

Seifenblasen zeichnen