Katze zeichnen

Katze zeichnen

Lerne, wie Du den flauschigen Vierbeiner zeichnen kannst!

In diesem Tutorial zeige ich Dir, wie Du eine realistische Katze zeichnen kannst. Wir schauen uns zunächst die Anatomie der Katze an, bauen dann auf dem Wissen eine Skizze auf und zeichnen anschließend die Katze gemeinsam.

Katze realistisch zeichnen

Anatomie: Körper einer Katze

Bevor wir eine realistische Katze zeichnen, sollten wir einen Blick auf ihre Anatomie bzw. ihren Knochenaufbau werfen. Dies wird uns dabei helfen, die Katze besser zu verstehen und sie in verschiedenen Posen zu zeichnen.

Anatomy of the cat BHL9413033

Jennings, H. S.; Reighard, Jacob Ellsworth, Public domain, via Wikimedia Commons

Der Schädel einer Katze ist rundlich und hat eine kurze Schnauze. Der Nacken ist flexibel und ermöglicht es der Katze, ihren Kopf in verschiedene Richtungen zu drehen.

Vom Kopf aus erstreckt sich der Körper mit einer eleganten Krümmung des Rückens. Die Wirbelsäule der Katze besteht aus einer Reihe von Wirbeln, die ihr Stabilität verleihen. Die Vorderbeine sind im Vergleich zu den Hinterbeinen kürzer und verleihen der Katze eine charakteristische Haltung.

Die Schulterblätter und die Brustknochen verbinden die Vorderbeine mit dem Rumpf. Die Hinterbeine sind stark und muskulös, was ihnen ermöglicht, weite Sprünge zu machen und sich schnell fortzubewegen.

Darüber hinaus hat die Katze (die meisten zumindest) einen langen Schwanz, der ihr Gleichgewicht beim Klettern und Springen hält. Der Schwanz kann aber auch auf verschiedene Arten eingesetzt werden, um die Körpersprache der Katze auszudrücken.

Beim Zeichnen einer Katze ist es wichtig, die Proportionen und Beweglichkeit des Körpers zu berücksichtigen. Die Länge der Beine und des Schwanzes kann je nach Rasse oder individueller Katze variieren. Indem wir uns mit der Anatomie vertraut machen, können wir die einzigartigen Merkmale einer Katze in unseren Zeichnungen einfangen.

Skizze: Katzenkörper zeichnen

Für die Skizze können wir uns einige Elemente des Katzenskeletts zunutze machen und diese in vereinfachter Form zeichnen. Darüber hinaus empfehle ich zusätzlich, mit einer Vorlage zu arbeiten. Vielleicht hast Du sogar eine Katze und kannst sie in einer ruhigen Pose, z.B. beim Schlafen, zeichnen.

Achte vor allem auf die Gelenke der Vorder- und Hinterbeine. Auch wenn die Ansätze der Beine in der späteren Zeichnung nicht zu sehen sind, so sollten wir sie dennoch zeichnen, um die Proportionen richtig zu treffen.

Katze zeichnen: Skizze grob

Im nächsten Schritt zeichnen wir die Konturen des Körpers, der Ohren und des Auges. Die Linien sind nicht zu gerade, denn der Katzenkörper hat an verschiedenen Stellen Rundungen oder leichte Krümmungen, die durch die Körperhaltung, Muskulatur und das Fell verursacht werden.

Katze zeichnen: Skizze

Untersuche Deine Vorlage ganz genau und nimm Dir viel Zeit für die detaillierte Skizze. Später wird es schwer sein, Fehler zu korrigieren.

Fell der Katze zeichnen

Bevor wir das Fell der Katze zeichnen, sollten wir die Stellen für Schatten und Glanzlichter markieren. Dies wird es uns leichter machen, das Fell realistisch zu zeichnen, denn wenn wir uns nur auf die Fellstruktur und nicht mehr auf das Licht konzentrieren, kann unsere Katze später platt wirken.

Katze zeichnen: Skizze Fell

Ich zeichne eine gewöhnliche schwarze Katze mit Bleistiften. Du kannst für Deine Zeichnung aber natürlich andere Zeichenutensilien wie beispielsweise Buntstifte oder Kohlestifte nutzen.

Ich beginne mit den Beinen der Katze, aber je nach Pose der Katze kann es sinnvoll sein an einer anderen Stelle zu beginnen. Achte beim Zeichnen des Fells darauf, dass Fell an verschiedenen Körperteilen in verschiedene Richtungen verläuft. In meiner Zeichnung verläuft das Fell am oberen Teil des Beins leicht geschwungen von rechts nach links. Am unteren Teil jedoch verläuft das Fell nach unten und wird auch wesentlich kürzer.

Katze zeichnen: Beine

Je nach Haltung des Schwanzes kann auch hier das Fell in verschiedenen Richtungen abstehen oder sich wie eine beinah perfekt glatte Oberfläche legen.

Katze zeichnen: Schwanz

Beim Rumpf der Katze solltest Du darauf achten, dass das Fell zwischen Rumpf und Beinen sowie Schwanz gut ineinander übergeht. Auch wenn das Fell an diesen Übergängen die Richtung ändern kann, so sollte dies nicht zu abrupt, sondern sanft und mit gebogenen Strichen gezeichnet werden.

Katze zeichnen: Körper

Die Ohren einer Katze können eine Herausforderung sein, wenn Deine Zeichnung klein ist (wie bei mir) oder wenn Du keine gute Vorlage zur Hand hast. Daher würde ich empfehlen in dem Fall auf die Suche nach weiteren Vorlagen zu gehen, denn das Ohr einer Katze hat eine interessante Form, die man für eine realistische Zeichnung auch gut einfangen sollte.

Katze zeichnen: Ohren

Kommen wir zum Rest des Kopfes. Achte auf die Wuchsrichtung des Fells, die auf dem Kopf einer Katze sehr abwechslungsreich ist. Vergiss auch nicht, die Schnurrhaare im Bereich der Schnauze zu zeichnen.

Katze zeichnen: Körper

Zu guter letzte würde ich empfehlen, eine kleine Pause zu machen und danach zu schauen, ob vielleicht an manchen Stellen Schatten fehlen oder ob Du den Glanz des Fells betonen möchtest (z.B. mit einem Radierer).

Katze zeichnen realistisch

Ähnliche Beiträge