Vögel zeichnen

So kann man wirklich jeden Vogel zeichnen

Vögel zeichnen

en

In diesem Beitrag lernen wir gemeinsam, wie man einen Vogel zeichnen kann. Wir werfen zuerst einen Blick auf die Anatomie eines Vogels und leiten daraus einen Grundaufbau ab, den wir üben und für spätere Vogelzeichnungen nutzen können.

Körperform eines Vogels

Zwar unterscheiden sich einige Vogelskelette voneinander (beispielsweise das Skelett eines Straußes und das eines Spatzes), für unsere zeichnerischen Zwecke erlauben wir uns an dieser Stelle aber dennoch eine Verallgemeinerung der Charakteristiken.

Der am wenigsten bewegliche Teil im Vogelskelett ist der Rumpf. Dieser besteht aus einer festen Knochenstruktur, der die Organe schützen soll. Diesen können wir als vereinfachte Form wie ein Ei oder Oval zeichnen.

Der Hals hingegen ist dank der vielen Halswirbel sehr beweglich und ermöglicht es Vögeln ihre Umgebung rundherum um sich wahrzunehmen. Selbst Vögel mit scheinbar kurzem Hals haben eine solche Halswirbelstruktur, sie fällt manchmal aber unter dem Federkleid nicht auf. Beim Zeichnen von Vögeln mit langen Hälsen wie beispielsweise dem Schwan, sollten wir auf die Halsform achten und bestenfalls mit einem guten Referenzfoto arbeiten.

Auch wenn die Flügel der meisten Vögel viel in Bewegung sind, so scheinen sie im Gegensatz zum Hals weniger beweglich zu sein. Beim Zeichnen gespreizter Flügel oder fliegender Vögel hilft uns das Flügelskelett aber dennoch die Grundform der Flügel zu verstehen, auch wenn wir anschließend viel auf die einzelnen, gespreizten Federn achten müssen.

Nicht zu vergessen sind auch die Beine, wobei diese im Gegensatz zu anderen Körperteilen beim Zeichnen eine vergleichweise kleine Herausforderung darstellen.

Skelett eines Vogels

W. Ramsay Smith und J S Newell: Skelett eines Vogels

Vogel zeichnen Schritt für Schritt

Für die Beispielzeichnung nutze ich Bleistifte und Buntstifte, wer aber mag, kann dieser Anleitung auch mit anderen Materialien folgen. Eine Skizze ist unabhängig vom Material immer zu empfehlen, desweiteren können materialspezifische Unterschiede auftreten, die das Endergebnis anders aussehen lassen können.

1. Gute Referenz aussuchen

Bei Vögeln wird es schwer sein von einer lebenden Vorlage zu zeichnen, es sei denn, ihr habt einen Vogel als Haustier und er ist in der Laune ein Weilchen für euch still zu halten.

Andernfalls empfiehlt es sich ein Foto als Referenz heranzuholen. Vielleicht habt ihr selbst einen Vogel fotografiert, habt einen Fotografen im Bekanntenkreis oder findet ein Foto auf den gängigen Stock-Seiten im Netz wie beispielsweise Unsplash.

Mein Referenzfoto zeigt ein Rotkehlchen und wurde von einem sehr talentierten Hobbyfotografen in unserer Familie geschossen.

Foto Rotkehlchen im Wald

2. Grundform skizzieren

Nun zeichnen wir den Körper des Vogel in vereinfachter Form. Hierbei geht es nur darum seine Grundform zu erfassen und die Proportionen der einzelnen Bereiche gut umzusetzen.

Das Rotkehlchen wirkt auf dem ersten Blick wie eine kleine, flauschige Kugel auf dem Ast. Es ist aber gar nicht so einfach das Oval für den Köpf im richtigen Verhältnis zum Kreis für den Körper zu zeichnen und erfordert ständiges Vergleichen mit dem Referenzfoto.

Anschließend ergänze ich die Grundform um je einen spitzen Pfeil für den Flügel und Schnabel und zeichne ein langes Rechteck dort, wo sich die Schwanzfedern befinden.

Rotkehlchen Grundform zeichnen

3. Detaillierte Skizze zeichnen

Im nächsten Schritt erweitern wir unsere Skizze um für den Vogel charakteristische Details.

Die groben Formen werden so ausgearbeitet, dass sie den wirklichen Formen des Vogelkörpers entsprechen. Außerdem können wir bei einem bunten Federkleid die jeweiligen Muster markieren.

In meinem Fall zeichne ich die Abgrenzungen der unterschiedlichen Farbflächen auf das Federkleid des Rotkehlchens. Außerdem zeichne ich den Ast und zu guter letzt die Vogelbeine, deren Krallen sich um einen Teil des Asts klammern.

Rotkehlchen Skizze

4. Vogel mit Buntstiften zeichnen

Nun können wir Schritt für Schritt die einzelnen Bereiche der Skizze mit Buntstiften ausarbeiten.

In meiner Bunstiftsammlung konnte ich keinen passenden Farbton für die roten Federn finden und entscheide mich daher für eine Kombination aus Organge (Faber Castell Goldfaber 115) und Braun (Faber Castell Goldfaber 187).

Für die grauen Federn hingegen fand ich ein passendes Grau (Faber Castell Goldfaber 273), unter das ich stellenweise ein Hellblau (Faber Castell Goldfaber 140) mische.

Rotkehlchen Zeichnung

Tipps zum Zeichnen von Federn

An dieser Stelle möchte ich zwei sehr simple Tipps teilen, um die Federn realistisch zu zeichnen.

Zu Beginn zeichnete ich die Federn am Kopf mit Strichen, die alle in die gleiche Richtung verlaufen. Das ließ die Federn aber wie Fell wirken.

Anschließend geriet ich in Panik, versuchte meinen Fehler zu verbessern und zeichnete im Bereich um die Kehle und Brust sehr unnatürlich aussehende, quere Linien. Das Ergebnis sieht mehr nach Netz als nach Federkleid aus.

Ich empfehle daher dringend diese Schritte nicht nachzuahmen.

Zeichenfehler beim Zeichnen von Federn

Die Federn sahen viel besser und realistischer aus, als ich die sich überkreuzenden Striche kürzer zeichnete.

Man sollte hierbei auch unregelmäßig vorgehen, denn sobald eine Regelmäßigkeit in den Strichen zu erkennen ist wie bei den roten Federn, wird dies sofort unnatürlich aussehen.

Zeichentipps beim Zeichnen von Federn

Weitere Zeichnungen von Vögeln

Eine gute Skizze ist eine ausgezeichnete Grundlage für eine Vogel-Zeichnung und mit ein wenig Übung kann man die verschiedensten Vögel realistisch zeichnen.

Wiedehopf

Wiedehopf Zeichnung

Beim Wiedehopf liegt der Teufel im Detail: Auch wenn man sein Federkleid mit nur wenigen Buntstiften zeichnen kann, muss man präzise beim Muster und bei der Struktur seiner Federn vorgehen. Andernfalls wird der Wiedehopf nicht wie ein Wiedehopf aussehen.

Blauracke

Blauracke Zeichnung

Das wichtigste Merkmal der Blauracke ist der ganz bestimmte Blauton ihrer Federn. Hat man keinen passenden Farbton zur Hand, wird es deutlich schwerer, die Blauracke überzeugend zu zeichnen.

Bienenfresser

Bienenfresser Zeichnung

Wer gerne Farbverläufe zeichnet, dem wird der Bienenfresser gefallen. Es war eine kleine Herausforderung, die verschiedenen Farben innerhalb der Federstruktur ineinander verlaufen zu lassen, aber das Zeichnen machte dennoch große Freude.

Eisvogel

Eisvogel zeichnen

Der Eisvogel war der erste Vogel, den ich gezeichnet habe. Dementsprechend mag er im Vergleich zu den anderen Vögeln etwas schlechter umgesetzt worden sein, aber ich lernte an dieser Zeichnung besonders viel über Federn und Vögel.


Ähnliche Beiträge