Seifenblasen zeichnen

Seifenblasen zeichnen

en

Will man lernen etwas zu zeichnen, ist es wichtig sich intensiv damit zu beschäftigen und es bestenfalls vom lebenden Modell abzuzeichnen. Das ist bei einer Seifenblase aber schier unmöglich, da sie schon nach wenigen Sekunden platzen und sich wortwörtlich (teilweise zumindest) in Luft auflösen.

Spitzt eure Buntstifte und begebt euch auf die Suche nach einer Fotovorlage, denn wir gehen jetzt ein paar Grundlagen zum Zeichnen einer Seifenblase durch.

Skizze der Seifenblase

Bevor wir das Papier mit den Stift berühren, ist eine Information besonders wichtig: Seifenblasen müssen wir gedanklich in zwei Hälften teilen, von denen eine Hälfte nicht nur die horizontale, sondern auch noch die vertikale Spiegelung der anderen Hälfte ist.

In der Beispielskizze habe ich Lichtpunkte eingezeichnet, an denen man die Situation der Spiegelung erkennen kann. Es handelt sich nicht um eine reguläre Spiegelung, denn die Lichtreflexe befinden sich nicht alle rechts in der Blase.

Bei unserem Beispiel handelt es sich um eine sehr einfache Version. Wer die Spiegelung eines Waldes oder eines Hauses einzeichnen möchte, der sollte neben der horizontalen und vertikalen Spiegelung auch die Krümmung der Seifenblase beachten. Ein Baum wächst nicht gerade hoch, sondern ist durch die runde Oberfläche der Blase rundlich gekrümmt.

Skizze Seifenblase

Farben in einer Seifenblase

Das Farbspektrum einer Seifenblase ist bunt wie ein Regenbogen, kann aber bei Bedarf auch nur mit verschiedenen Blautönen gezeichnet werden.

Mindestens einen Lichtreflex (hinzuzüglich dessen horizontalen und vertikalen Spiegelung) sollte die Seifenblasse allerdings haben, denn sie braucht Licht um sichtbar zu sein.

Um eine einfache Seifenblase zu zeichnen, sollte man die Mitte frei lassen. Wer jedoch eine komplexe Seifenblase zeichnen möchte, der kann in der Mitte mit sich überschneidenden Spiegelungen spielen. In diesem Beispiel belassen wir es bei einer einfachen Seifenblase.

Farben in einer Seifenblase

Kontraste in der Seifenblase

Besonders an den Rändern einer Seifenblase kann es mitunter ziemlich dunkel werden, denn wir schauen seitlich auf viel Oberfläche, die jede Menge Spiegelungen und Lichtreflexe enthält.

Diese abwechslungsreiche Mischung aus starken Kontrasten gibt der Seifenblase den Glanz, der sie wie Glas bzw. wie eine Seifenblase aussehen lässt.

Kontraste in der Seifenblase

Hintergrund für die Seifenblase

In unserem Beispiel haben wir die Seifenblase auf weißem Papier gezeichnet. Wem das zu langweilig ist, der kann die übrige weiße Fläche (ausgenommen unserer Lichtreflexe natürlich) mit einem beliebigen Hintergrund versehen.

Auf dunklen Hintergründen wirken Seifenblasen noch intensiver, weshalb viele Zeichnungen von Seifenblasen direkt auf schwarzem Papier gezeichnet werden. Das Prinzip ist das gleiche, nur würde man hier die weißen Lichtreflexe mit einem weißen Stift zeichnen.

Zeichnung Seifenblase

Übrigens waren die Vorbereitungen für eine Zeichnung von Sailor Merkur der Auslöser für dieses kleine Tutorial. Ich selber habe nämlich nie zuvor Seifenblasen gezeichnet, wollte sie aber unbedingt in die Zeichnung einbauen.


Ähnliche Beiträge

Banane zeichnen

Sailor Moon zeichnen (realistisch)

Wie fange ich mit dem Zeichnen an als Anfänger?

Portrait zeichnen

Blogbeitrag auf Facebook teilenTeilen Blogbeitrag auf Twitter teilenTweet